Werken

Der Werkunterricht ist ein äusserst wichtiger Teil der Förderung im manuellen und kreativen Bereich. Viele, verschiedene Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen werden durch eine handelnde Auseinandersetzung mit der technisch geprägten Umwelt angesprochen.

Fertigkeiten werden durch die Bearbeitung unterschiedlichster Materialien (Holz, Metall, Keramik, Textilien) erlangt. Den Lernenden wird so die Möglichkeit gegeben, Erfahrungen mit allen Sinnen zu machen. 

Fähigkeiten werden individuell in einer Gruppe aus höchstens vier Schülern und Schülerinnen gefördert und bereits vorhandene Kenntnisse durch entdeckendes und handelndes Lernen vertieft.

Gerade im Fach Werken ist die Schulung von Verantwortung gross. Projekte, die zum Teil auch öffentlich ausgestellt werden, schaffen eine Beziehung zur Gesellschaft.